© 2003-2019 Dr. Sirko Kupper - 17.11.2019 - www.drkupper.de

    • Drucken
    • PDF-Anzeige
    • PDF-Download

Schemabewältigung



Unterschieden vom Schema selbst ist die Bewältigungsreaktion. Sie stellt die Bewältigungsform dar, in der der Betroffene mit dem aktivierten Schema, das zu schmerzhaften Emotionen führt, umgeht. Drei Bewältigungsreaktionen stehen zur Verfügung: Sich in ein Schema fügen = das Leben wird so gestaltet, als wäre das Schema wahr Schemavermeidung = das Leben wird so gestaltet, dass das Schema (möglichst) nie aktiviert wird Schemaüberkompensation = das Leben wird so gestaltet, als träfe das Gegenteil des Schema zu Zum Beispiel: Schema Unzulänglichkeit/ Scham man sucht Partner oder Freunde, die einen ständig kritisieren (Sich-Fügen) Man vermeidet es, irgendjemand nahe zu kommen (Vermeiden) Man spielt anderen gegenüber eine kritische und überlegene Rolle (Überkompensation)





Weisheiten

Zitate