© 2003-2020 Dr. Sirko Kupper - 22.10.2020 - www.drkupper.de


Ausrüstung

Das Schöne am Laufen ist, dass wir grundsätzlich kein größeres Equipment benötigen. Es reicht schon aus, ein paar gute Laufschuhe, ein atmungsgaktives Shirt und los geht's. Gelaufen werden kann so überall.

 

1. Kleidung

Für unterschiedliche Temperaturen ist dann doch schon hilfreich auch das ein oder andere Utensil zur Verfügung zu haben.

Grundsätzlich ist das Zwiebelprinzip optimal. Es werden mehrere Kleidungsschichten übereinander getragen. Die 1. Lage liegt direkt auf der Haut und transportiert den Schweiß vom Körper. Mit der 2. Lage wird abhängig von der Wetterlage die Temperatur reguliert und die äußerste Schicht hält Wind, Regen und Schnee ab. Die Kleidung soll eng anliegen, aber nicht beim Bewegen behindern.

Als Laufjacke sind Modelle mit atmungsaktiven Materialien empfehlenswert, die kein Wasser aufnehmen und auf diese Weise kein nennenswertes Zusatzgewicht erzeugen. Zur Winterausstattung gehören Langarmshrits und Hosen mit aufgerautem Innenfutter. Ebenso dürfen Handschuhe und Mütze nicht fehlen, denn viel Wärme entweicht über den Kopf.

 

Temperatur trocken windig Regen/Schnee
20 - 22° C Cap, Top, Singlet, Shirt, Shorts, kurze Tights T-Shirt  
12 - 20° C Kurze Tights, T-Shirt Langarm-Shirt Funktionelle Jacken (z. B. Gore-Tex)
5 - 12° C Cap, Stirnband, Lange Tights, Langarm-Shirt Funktionelle Unterwäsche, T-Shirt Funktionelle Jacken (z. B. Gore-Tex), funktionelle Hose (z. B. Gore-Tex)
-20 - 5 ° C Warme Tights, Langarmpulli, Fleece-Pulli Lange Unterwäsche, Mütze, Handschuhe Funktionelle Jacken (z. B. Gore-Tex), funktionelle Hose (z. B. Gore-Tex), funktionelle Handschuhe, Gesichtsmaske

Nach dem Laufen:

  • auf einen Bügel hängen und trocknen lassen
  • nur bei 40° Waschen und nur mit Spezialwaschmittel one Weichspüler!
  • Schuhe nicht in die Waschmaschine, denn die Waschmittel enthalten Renside und greifen den Kleber sowie Dämpfung und Obermaterial an; besser mit einem Schwamm oder einer Bürste unter kaltem Wasser mit milder Seife waschen und hinterher mit Zeitungspapier ausstopfen, aber nicht in die pralle Sonne oder die Heizung stellen

 

2. Technische Ausstattung

 

Auch hier ist es möglich sich eine wahre High-End-Ausstattung zuzulegen. Alles was nötig ist, ist aber auch schon für wenig Geld zu haben.

Was es braucht ist ein guter Herzfrequenzmesser, der über folgende Funktionen verfügen sollte:

  • Herzfrequenz
  • Uhr
  • Stoppuhr
  • Durchschnittspuls
  • einstellbare obere und untere Grenze.

Die neuesten Entwicklungen gehen in Richtung Touch-Screen (z. B. Garmin Foerunner 610). Wer hat, kann auch das iPhone zum Einsatz bringen und es mit dem Nike+-Sensor koppeln, um die Trainingsdaten zu erfassen.

Von der GPS-Signalerfassung her, ist die Garmin-Technologie sehr zu empfehlen (im Vergleich zu Polar oder anderen Mitanbieter).

(siehe Wessinghage, 2009)

 

 





Weisheiten

Zitate